Lesereihe im Rahmen der OSTLichter 2021: Wo wir jetzt sind – eine virale Spurensuche

26. September 2021, 20:00 Uhr

2. Wo wir jetzt sind – eine virale Spurensuche

Wo stehen wir? Wo gehen wir hin? Wo können wir noch hingehen? Und müssen wir dabei eine Maske tragen? Können wir uns noch begegnen und wie? Und was machen wir eigentlich die ganze Zeit?

Eine Sound-Textcollage. Fiktional-dokumentarische Aufzeichnungen aus dem Lockdown. Zwischen Leipzig, Prag, Bergamo, Wien und anderen gleichzeitig digitalen und wirklichen Orten.

Martina Lisa lebt frei schaffend in Leipzig – sie übersetzt tschechische und slowakische Literatur ins Deutsche, liest, schreibt, gibt Bücher heraus und experimentiert gern mit biografischen Textcollagen. Mitglied des Autor:innenkollektivs ceoK und des Verlagskollektiv hochroth. www.martinalisa

Qiyadmadn: ein sich mit verschiedenen Instrumenten und Geräuschquellen gegenseitig umkreisendes (Alb-)Dreampopduo. Es ergeben sich intime, bisweilen überbordende, poppige, thrashige, zuckrig sanfte, bisweilen wühlend sperrige musikalische Begegnungen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der OSTLichter 2021 von hochroth Leipzig, dem CEO-Kollektiv und Pöge-Haus.

Moderation: hochroth Leipzig

Eintritt frei

Grafik: image_©DC