Kunst im Kiez

Kunst im Kiez?! soll es Kindern im Leipziger Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld ermöglichen, selbst künstlerisch tätig zu werden und durch das Kennenlernen verschiedener lokaler Kunst- und Kulturvermittlungsangebote den eigenen Sozial- und Lebensraum zunehmend in seiner Gesamtheit zu erfassen.

Während im Rahmen des künstlerischen Gestaltungsprozesses sowohl kreative als auch motorische Fähigkeiten erprobt und entwickelt werden können und das Gruppengefüge zum sozialen Lernen einlädt, sollen die Kinder durch den Stadtteilbezug auf spielerische Art und Weise dazu befähigt werden, sich eigenverantwortlich und sicher im Stadtteil zu bewegen.

Die Kinder lernen zunächst die kooperierenden Künstler*innen und Kunstvermittler*innen sowie deren Arbeiten und Angebote kennen. Im Dialog mit den Vorstellenden können sie sich dabei aktiv an der Auswahl der künstlerischen Methoden (Druck, Holzschnitt, Textilgestaltung sowie in den Bereichen Filmkunst, Clownerie/Theater, Urban/Social Art), die sie sich in folgenden Kursen und Workshops aneignen können, beteiligen.

Am Ende des Projektzeitraums sollen die während der einzelnen Workshoptermine entstandenen kleinen Kunstwerke und die fortlaufend erstellten Dokumentationsmaterialien in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden. Besonders in dieser letzten Projektphase ist es den Projektkoordinator*innen und Künstler*innen wichtig, auch die Familienmitglieder der Kinder einzubinden.

Beteiligte

Künstlerinnen: Lusie Wonneberger & Kerstin Köppen

Kulturpädogoginnen: Anna Eigenseer & Sophia Brock

Dramaturgische Beratung: Cynthia Friedrichs

Mit herzlicher Unterstützung von: Belinda Kullrich, Julia Wolf, Anika Strümper, Iris Strehmann, Tobias Peter und Gästen.

 

Gefördert durch:

09. Mai 2018 - Kennen-Lern-Grillen im Garten