Was ist das Glashaus E?

Das Glashaus E ist dein Kultur-Zentrum auf Rädern.

Es ist ein großer Fahrrad-Anhänger mit vielen Boxen und einem Dach.

Das E im Namen ist kurz für Eisenbahnstraße.

Du kannst mit dem Glashaus E und einer Koch-Box für andere im Leipziger Osten auf der Straße kochen.

Oder mit Freunden und Freundinnen im Park spielen, lesen oder Filme gucken. Dafür gibt es auch Boxen mit Spielen, Büchern und Beamer und Leinwand.

Du kannst mit dem Glashaus E auch Radio-Aufnahmen machen oder Yoga oder ein anderes Kultur-Programm auf der Straße.

Du kannst das Glashaus E nutzen!

Du kannst das Glashaus E und auch die Boxen ausleihen. Damit kannst du im Leipziger Osten mit anderen Menschen zusammen etwas machen.

Vielleicht hast du eigene Ideen für Boxen.

 

Das Glashaus E ist ein Kulturzentrum auf Rädern, das im Herbst 2019 mithilfe der fachlichen Expertise von Michael Niqué vom Urban Lab aus Nürnberg zusammen mit Akteur*innen und Anwohner*innen entwickelt wurde. Es fördert die Zusammenarbeit zahlreicher Initiativen, Vereine und Aktiven im Stadtteil und macht auf das bestehende Netzwerk (sozio-) kultureller Akteur*innen sichtbar.

Im ersten Schritt wurden mithilfe der beteiligten Akteur*innen sowie Bewohner*innen die Anforderungen, Ideen und Notwendigkeiten an einen mobilen Kulturort diskutiert. Umgesetzt und gebaut wurden die Entwürfe vom Kollektiv Plus X und dem FabLab Leipzig. In der Auftaktphase im Sommer 2020 und Oktober 2020 wird das Glashaus als modulares Kulturangebot im Stadtteil unterwegs sein und kann von allen Netzwerkakteur*innen genutzt werden. Beginnend mit einer Auftaktveranstaltung soll das Glashaus E in stattfindende Feste und Festivals im Leipziger Osten eingebunden und bespielt werden (OSTLichterpolyloid Filmfesthelp* Festival).

GLASHAUS E wird gefördert durch das Kulturamt Leipzig.